Hier entsteht gerade die Hartz4-Universität

Nichts für Warmduscher!

Bitte zunächst registrieren damit Du eigene Beiträge schreiben und andere lesen kannst.

Deine anmeldung ist kostenlos.

 


Ein Einzelbeispiel wie es einem ergehen kann

Hier sollten Aufsätze, Berichte, einzelner Schiksale rein

Ein Einzelbeispiel wie es einem ergehen kann

Beitragvon Cebion » 27. Aug 2012, 13:47

Heute möchte ich mal mit einem für mich wichtigen Bericht an Euch wenden, denn wie teilweise mit Erwerbslosen umgegangen wird hier in Deutschland ist nicht mehr schön.
Zur Vorgeschichte mein Arbeitgeber hat mich Mitte August 2011 fristlos gekündigt, weil ich mich geweigert habe mit einem kaputten und schmutzigen Auto Gefahrgut zu fahren. Sowas stellt nämlich auch eine Gefährdung für die anderen Verkehrsteilnehmer und die Umwelt dar. Und wenn die Polizei oder die BAG den LKW anhält dann bezahlt der Fahrer den ganzen „Quatsch“ und der Unternehmer ist fein raus. Aber das ist eine andere Geschichte die ich wenn gewünscht ein andermal berichte.
Als ich nachhause gekommen war habe ich mich gleich bei der Agentur für Arbeit in Gerolstein gemeldet und Arbeitslosengeld beantragt.
2 Tage später bekam ich von dem ehemaligen Arbeitgeber einen Brief in dem er von mir 3000€ wegen ihm entgangener Arbeitsleistung fordert und meinen Lohn behält er gleich ein.
Daraufhin habe ich mich an den DGB Rechtsschutz gewendet wegen der Kündigungsschutzklage und dem noch ausstehenden Lohn.
Nach einigen Tagen kam ein Brief mit dem Termin vor Gericht. Das sollte der 23. September 2011 sein. Dieser Termin ist Mittlerweile schon wieder geplatzt und er wurde auf den 18. Oktober 2011 verschoben. Dieser Termin wurde auch wieder verschoben und nun ist der neuste Termin am 10.10.2012 angesetzt. Mal schauen ob diesmal was bei rauskommt
Inzwischen kam auch ein Brief vom Arbeitsamt, dass mein Antrag auf Arbeitslosengeld abgelehnt worden ist, weil ich nicht die erforderliche Zeit gearbeitet hätte.(es würden 4 Tage am Bezug von Leistungen fehlen) Ich habe aber inzwischen bereits 14 Monate gearbeitet seit meinem letzten Bezug von Sozialleistungen. Deswegen habe ich auch Wiederspruch dagegen eingelegt. Nur ist seither leider nichts wieder passiert , außer das mir gesagt wurde ich solle doch Harz IV beantragen.
Das habe ich schon letztes mal, als mein befristeter Arbeitsvertrag als LKW Fahrer ausgelaufen war versucht und habe damals schon nichts bekommen mit dem Hinweis meine Lebensgefährtin bekommt zu viel Rente .Dazu möchte ich bemerken meine Lebensgefährtin bekommt Erwerbsminderungsrente wegen Depressionen
Also habe ich wieder einen „Antrag“ gestellt und siehe da nach ca. 4 Wochen bekam ich Post von Jobcenter das noch Unterlagen fehlen .Na ja ist eigendlich normal, ich kenne das nicht anders, irgendwas fehlt immer. Also habe ich das alles hingeschickt und wieder mal gewartet. Nach 2-3 Wochen bekam ich dann die Ablehnung. Ok meine Lebensgefährtin war wieder mal ziemlich weit unten und fertig. Es ging dann so weit das sie zum Jahreswechsel in eine Therapie im Saarland mußte. Also hatte ich auch noch mit diesen Problemen zu tun. Ich hatte dann aber über diese Sache Kontakt zum Gesundheitsamt in Daun. Dort habe ich bei einem Gespräch auch mal meine Probleme angesprochen, denn mittlerweile war ich ja auch nicht mehr Krankenversichert.
Mir wurde wieder Mut gemacht ich solle noch nen „Antrag“ auf Hartz IV stellen. Also hab ich nochmal den ganzen Kram ausgefüllt diesmal alle Unterlagen zusammengesucht und ab damit zum Jobcenter. Wieder warten und dann kam der Brief vom Jobcenter. Und was stand drin? Natürlich wieder eine Ablehnung. Diesmal habe ich Wiederspruch eingelegt und musste inzwischen auch vor dem Kreisvermittlungsausschuss antreten. War ne totale Lachnummer. Der Bearbeiter vom Jobcenter hat wieder seine Argumente vorgebracht ich habe gesagt was nicht richtig daran ist und der „Vorsitzende hat gesagt die Ablehnung ist rechtmäßig und was ich jetzt machen will. Also alles in allem so ca. 10 Minuten. Ich habe noch gesagt, das ich weiter gehe und nun liegt die Sache in Trier beim Sozialgericht. Also lebe ich weiter von meiner Unfallrente und da bleiben mir nach Abzügen ca. 50€ im Monat. Es geht schon will mich nicht beschweren denn bewerben auf eine neue Stelle tu ich mich auch aber bisher hatte ich leider kein Glück gehabt. Eventuell bin ich mit 51 Jahren zu alt oder was auch immer ich weiß es im Moment nicht. Die Bewerbungen die ich verschicke werden meistens noch nicht einmal beantwortet.
Letzte Woche hatte ich aber einen Lichtblick gehabt. Habe den Tipp bekommen mal bei der Sozialstation in Daun anzurufen. (wußte garnicht das es sowas geben tut )
Die wollen mich die Woche zurückrufen. Na schaun wir mal ob es stimmt. So nun muß ich mich aber auf den neuen Kriesenherd hier stürzen denn der Vermieter hat letzte Woche das warme Wasser abgestellt. Und Mietmängel gibt es auch ne Menge sowie einige Unklarheiten mit der Nebenkostenabrechnung. Also Ihr seht zum Trübsal schieben oder im Selbstmitleid zu versinken habe ich gar keine Zeit.
Aber es muss sein denn wenn man sich nicht wehrt wird alles nur noch viel schlimmer.

Viele Grüße
Cebion

P.S. Wer Fehler findet kann sie gerne behalten :D
Benutzeravatar
Cebion
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.2012
Wohnort: Wiesbaum/eifel
Geschlecht:

Re: Ein Einzelbeispiel wie es einem ergehen kann

Beitragvon Manni » 27. Aug 2012, 15:52

Das Gute vorweg, auch wenn einiges schief gelaufen ist, zum Glück gibt es noch den § 44 SgbX.
demnach kannst Du diese Ablehnungsbescheide bis auf 1.1.2011 rückwirkend überprüfen lassen!
Aber, alles nur schriftlich! Nachweislich! also mit Eingsangsbestätigung!

Stell einfach mal deine Sachen hier ein, allerdings zuvor anonymisieren.
Der nächst Gang sollte nun sein, hatte ich Dir auf FB schon geschrieben. Siehe Gesprächsverlauf.

Das nächste, Dein Vermieter ist verpflichtet warmes Wasser bereit zu stellen, ob du im Rückstand bistt oder nicht spielt keine Rolle!
Sofort hier beim AG eine einstweilige Anordnung erwirken! Das sollte aber JEDER Anwalt wissen!

Also, stell erst mal die Unterlagen hier ein.

Gruß
Manni
Benutzeravatar
Manni
Forum Admin
 
Beiträge: 161
Registriert: 08.2012
Wohnort: Herne
Geschlecht:


Zurück zu "Einzelschiksale ! ?"

 
cron