Hier entsteht gerade die Hartz4-Universität

Nichts für Warmduscher!

Bitte zunächst registrieren damit Du eigene Beiträge schreiben und andere lesen kannst.

Deine anmeldung ist kostenlos.

 


! ÖFFENTLICHE ZUSTELLUNG AN GF WEISS JC HERNE !

Hier sollten Aufsätze, Berichte, einzelner Schiksale rein

! ÖFFENTLICHE ZUSTELLUNG AN GF WEISS JC HERNE !

Beitragvon Manni » 21. Mär 2013, 12:19

! ÖFFENTLICHE ZUSTELLUNG
AN GESCHÄFTSFÜHRER WEISS, JOBCENTER HERNE !
Bevor Gf Weiss, Jobcenter Herne meine direkten an ihn persönlich gerichteten Nachrichten erneut/wiederholt ignoriert, stelle ich dieses Schreiben öffentlich ins Netz. Vielleicht leitet es ja Jemand von Ihnen an den Geschäftsführer Weiss weiter!? Danke.
Den Ernst meiner Lage erkennen Sie unschwer aus meinem Text, siehe unten.
Bitte fassen Sie diese Nachricht nicht als Briefchen oder einfache Mitteilung auf, sondern dieses ist eine Fachaufsichtsbeschwerde gegen Teamleiterin Mxxxxxx und Geschäftsführer Weiss bitte werten Sie diese entsprechend.
Abgesehen davon das Gf Weiss meinen persönlich an ihn gerichteten Antrag wegen Mittellosigkeit weder bestätigt, bearbeitet noch beschieden hat, scheint es offensichtlich sein persönlich gestecktes Ziel zu sein mich auf die ein oder andere Art auszuschalten bzw. mundtot zu machen.
Teamleiterin Mxxxxxx ist ihm dabei sehr zu diensten.
Nun bin ich seit knapp drei (3) Wochen ohne Bargeld und ohne Nahrung! Drei Wochen! Erst auf massiven Druck meiner Anwältin bewilligte Sie Leistung in Höhe von 160 €. War auch unstrittig. Um mich zu demütigen und zu stigmatisieren verfügte sie eigenmächtig ohne jegliche nachgewiesene Rechtsgrundlage diesen Betrag, den ich rückzahlen muss, mir auf Gutscheinbasis zu übersenden.
Um es vorweg zu nehmen, ich bin weder Alkoholiker, noch Drogenabhängig, nicht sanktioniert, noch verhalte ich mich unwirtschaftlich oder sozialwidrig! Und nur für diese Ausnahmen können im Einzelfall Gutscheine ausgegeben werden! Geldleistungen haben immer Vorrang! Warum ich diese Gutscheine nicht einlösen werde, habe ich schriftlich begründet. Allein schon aus Datenschutzrichtlinien (Einlösung nur in Herne, mit Ausweisbestätigung / Vorlage, inkl. meiner BG Nr., geb. Datum Anschrift und meiner Unterschrift einer dritten Person gegenüber). Wird derzeit noch durch den Bundesdatenschutzbeauftragten geprüft.
Teamleiterin Mxxxxxx nötigt mich faktisch! Denn, wenn ich diese Gutscheine nicht einlöse, werde ich zwangsläufig verhungern! Ein Mensch hält ca. 30 Tage ohne Nahrung durch! 20 Tage habe ich jetzt hinter mir!
Es bleibt also nicht mehr allzu viel Zeit, weder für Sie Geschäftsführer Weiss noch für mich!
Vorsorglich habe ich diese kpl. Schriftwechsel einigen Privatpersonen zukommen lassen.
Diese sind bevollmächtigt in meinem Sinne zu handeln. Bitte nicht missverstehen! Diese teile ich Ihnen nur vorsorglich mit damit keinerlei Zweideutigkeiten im Raum stehen.
Auf meinen Gesundheitszustand werde ich sicherlich hier an dieser Stelle nicht weiter eingehen müssen. Allerdings zu einem späteren Zeitpunkt.
Ich appelliere an ihren gesunden Menschenverstand, handeln Sie unverzüglich! Jegliche weitere Verzögerung ist für mich lebensbedrohlich!
Das Jobcenter hat einen gesetzlichen Auftrag, hier ist Gefahr in Verzug! Mittellosigkeit muss unter allen Umständen vermieden werden! So sieht es das Gesetz vor. Ich denke dass es Sinn macht ihre Handlungsweise erneut zu überdenken.
Einziger Vorwurf der Teamleiterin Mxxxxxx, ich hätte Sorge tragen müssen das ich nicht bestohlen werde oder mein Geld verliere.
Können Sie sich davon freisprechen das Sie niemals bestohlen werden oder das Sie etwas verlieren? Sicherlich nicht! Ich auch nicht! Niemand!
Manche Menschen fahren mit ihrem PKW 30 Jahre ohne jemals einen Platten zu bekommen, mache haben sogar zweimal an einem Tag einen Platten.
Ich erwarte Ihre Antwort vorab als Email, sollte doch in Anbetracht dieser akuten Notlage sicherlich das kleinste Problem oder keines sein.
Freundlichen Gruß
M. Meier
Herne

Legt das Jobcenter Herne es nun erneut/wiederholt und zum 4. Mal darauf an das die Stadtwerke eine Liefersperre verhängen können. Geschäftsführer Weiss, Teamleiterin M.
Habe gerade wieder nette Briefchen von meiner Lieblingsteamleiterin m. erhalten. Jahresendabrechnung Gas Strom wird nicht übernommen! Heizkostenpauschale wird direkt ab 1.4.2013 gedeckelt (verweist auf Pauschalen). Ist zwar rechtswidrig, interessiert sie aber nicht, darauf kommt es ihr offensichtlich nun auch nicht mehr an!
Allerdings hat sie mich vorsorglich darauf hingewiesen, bitte zahlen sie den mtl. Zusätzlichen Pauschalbetrag für Gas 100,67 € direkt an die Stadtwerke. Na ja, bin zwar mittellos, aber ist ihr doch egal!
Hier wird erneut/wiederholt versucht sich über Recht und Gesetz hinweg zu setzen! Der Dame kann es ja nur recht sein wenn ich weder Strom noch Gas habe, dann kann der Meier wenigstens nichts mehr veröffentlichen! Ohne Strom geht das nicht oder nur unter sehr widrigen Umständen. Bei den Temperaturen könnte er auch erfrieren, irgendwas wird schon klappen
Nur zur Erinnerung, ich bin seit nunmehr knapp 3 Wochen mittellos und ohne Nahrung! Antrag auf eR liegt beim SG Gelsenkirchen. Dauert sicherlich noch etwas. Vielleicht überlebt der Meier das Spielchen nicht!?
Genau darauf zielt dieser erneute Versuch ab!
Diese Dame möchte mir meine Existenzgrundlage nehmen, egal wie! Und wenn ich dabei zu Tode komme, scheint ihr das auch egal!
Wer hier keinen Vorsatz sieht, der muss einfach blind sein!
Heißt für mich, erneut Anwalt beauftragen, Schutzschrift gegen Energieversorger erwirken und das JC Herne erneut verklagen!
Gibt es hier einen Anwalt der mir etwas Arbeit abnehmen möchte? Bitte per PN an mich, danke.
An Geschäftsführer Weiss, Jobcenter Herne,
ich fordere Sie hiermit auf ihre Teamleiterin Frau Mxxxxxx zurück zu pfeifen! Weise hier wiederholt ausdrücklich darauf hin, die erhöhten Heizkosten hängen mit der Wohnsituation zusammen! Dieses hatte ich der Teamleiterin Mxxxxxx nachweislich zukommen lassen! Aber hier noch mal erneut: Meine Wohnung ist schlecht isoliert, drei (3) Außenwände, Treppenhaus nicht beheizt! Über mir, nicht isolierter Dachboden! Unter mir, Wohnung zwar vermietet, Mieter aber nur sporadisch anwesend, innerhalb des letzten Jahres ca. 15 Tage insgesamt. Daraus ergeben sich zwangsläufig höhere Heizkosten als pauschal vorgesehen! Darauf habe ich keinerlei Einfluss! Bei Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt erreicht meine Wohnungstemperatur niemals mehr als max 20 Grad, also wirklich kalt. Diese Wohnsituation war dem JC vor meinem Einzug bekannt! Wurde bewilligt! Das, obwohl ich mehrfach auf die mangelhafte Isolierung hingewiesen hatte!
Und nun möchte die Teamleiterin diese Situation nutzen um mir endgültig den Gar auszumachen. Ausdrücklich weise ich darauf hin, eine Wohnung ohne Strom und oder Gas kommt einer Obdachlosigkeit gleich!
Sie als Geschäftsführer sind verpflichtet dieses unter allen Umständen zu vermeiden/zu verhindern!
M. Meier Herne
Hier die Kontaktdaten zum Geschäftsführer Herne:
JobCenter Herne
vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Karl Weiß
Landgrafenstr. 29
44652 Herne
Telefon: 02325-637-0 Telefax: 02325-637-120
E-Mail: jobcenter-herne@jobcenter-ge.de
Benutzeravatar
Manni
Forum Admin
 
Beiträge: 161
Registriert: 08.2012
Wohnort: Herne
Geschlecht:

Re: ! ÖFFENTLICHE ZUSTELLUNG AN GF WEISS JC HERNE !

Beitragvon Andreas » 7. Aug 2013, 11:29

Und nun hat dieser staatliche Einschüchterungsapparat mit ein paar Kripo-Hansels "durchgegriffen", um unliebsame Bürger aus dem Verkehr zu ziehen, die unangenehme Wahrheiten ans Licht der Öffentlichkeit zerren und unangenehme Fragen stellen, auf die die Arbeitsverwaltung nicht plausibel zu antworten weiss. So kennt man ihn, so verachtet man ihn.

Bin mal gespannt, wann das alles hier feige zensiert und unter den Teppich gekehrt wird. Kann sich ja nur noch um Minuten oder ein paar Stunden handeln.
Andreas
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.2013
Geschlecht:


Zurück zu "Einzelschiksale ! ?"

 
cron