Hier entsteht gerade die Hartz4-Universität

Nichts für Warmduscher!

Bitte zunächst registrieren damit Du eigene Beiträge schreiben und andere lesen kannst.

Deine anmeldung ist kostenlos.

 


Liefersperre Stadtwerke Herne Bürgermeister Horst Schiereck

Hartz4 und Alg2

Liefersperre Stadtwerke Herne Bürgermeister Horst Schiereck

Beitragvon Manni » 21. Jul 2013, 12:59

An
Stadtwerke Herne AG
Grenzweg 18
44623 Herne 21.07.2013



Betr. : Sperrankündigung zum 31.7.2013, Vertragskonto XXXXXXXXXX

Sehr geehrte Damen und Herren,
zunächst möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, seit 2/2012 werden meine von ihnen geforderten Strom-Abschlagszahlungen (derzeit mtl. 67,00 €) direkt lückenlos und regelmäßig von dem Jobcenter Herne direkt an sie angewiesen. Laut Jahresendabrechnung 2012 bestand noch ein Guthaben bezogen auf die Stromabschlagszahlungen.
Dieses Guthaben verrechneten Sie mit den mtl. Gasabschlagszahlungen. Diese Berechnung bemängelte ich da ich im ALG2 Bezug stehe und das Jobcenter Herne für diesen Anteil der Rechnung aufkommen muss. Zur Information, Gas zählt zu den Unterkunft-Kosten (KDU) und sind in vollem Umfang vom Jobcenter zu übernehmen!

Das Jobcenter Herne weigerte sich diesen offenen Gasanteil zu begleichen, Klage gegen das Jobcenter Herne läuft! Auch reduzierte das Jobcenter Herne willkürlich und ohne jeglichen Rechtsgrundlage die von ihnen geforderten mtl. Gasabschlagszahlungen von rund 160 € um rund 100 €, und überwies nur 57 € für den Gasanteil. Auch diese Klage auf vollständige Übernahme der Gasabschlagszahlungen gegen das Jobcenter Herne läuft.
An dieser Stelle weise ich ausdrücklich darauf hin, ich bin nicht in der Lage die offene Forderung welche das Jobcenter Herne begleichen muss, ersatzweise zu zahlen da ich über keinerlei Rücklagen verfüge.
Aus den angeführten Gründen erwarte Ich, dass sie die angekündigte Liefersperre zum 31.7.2013 zurücknehmen und mir dieses bis spätestens 24.7.2013 schriftlich bestätigen. Sollten sie diese Frist verstreichen lassen, sehe ich mich gezwungen eine Schutzschrift gegen die Stadtwerke Herne AG zu erwirken.

Im vergangenen Jahr 2012 vollzogen die Stadtwerke Herne AG über 1200 kostenpflichtige Liefersperren gegen ihre Kunden. Das, obwohl den Stadtwerken Herne AG in einer Vielzahl der Fälle nachweislich bekannt war dass es sich um ALG2 Bezieher handelte und das Jobcenter Herne hätte zahlen müssen, sich aber zunächst weigerte. Also gängige Praxis des Jobcenter Herne.

Besonders bemerkenswert in diesem Zusammenhang, der Oberbürgermeister der Stadt Herne, Horst Schiereck, sitzt im Vorstand der Stadtwerke Herne AG und steht dem Jobcenter Herne direkt vor. Auf weitere Zusammenhänge (Oberbürgermeister Horst Schiereck, Vorstand Stadtwerke Herne AG Ulrich Koch, Geschäftsführer des Jobcenter Herne Weiss) werde ich hier noch nicht eingehen. Aber die Zusammenhänge sind offensichtlich!
Vorsorglich weise ich darauf hin, ich befinde mich in der privaten Insolvenz, auch wenn ich könnte oder wollte, ich dürfte keine neuen Ratenverträge oder Darlehnsverträge schließen. Ich bitte ausdrücklich darum dieses zu berücksichtigen.

Freundlichen Gruß
Manfred Meier
Benutzeravatar
Manni
Forum Admin
 
Beiträge: 161
Registriert: 08.2012
Wohnort: Herne
Geschlecht:

Zurück zu "Fragen und Antworten zu Hartz4 Alg2, Alg1"

 
cron