Hier entsteht gerade die Hartz4-Universität

Nichts für Warmduscher!

Bitte zunächst registrieren damit Du eigene Beiträge schreiben und andere lesen kannst.

Deine anmeldung ist kostenlos.

 


sozialwidriges Verhalten! JC Herne Droht mit Totalsanktion

Hartz4 und Alg2

sozialwidriges Verhalten! JC Herne Droht mit Totalsanktion

Beitragvon Manni » 14. Mär 2013, 13:57

Mehrfach wurde ich durch das JC Herne in die absolute Mittellosigkeit getrieben!
Und nun versucht dieses JC Herne mir sozialwidriges Verhalten vorzuwerfen! Droht mit Totalsanktion!


Februar 2013
Vorstellungsgespräch Fa S. C., hier in Stichpunkten:
Wurde von der Fa. eingeladen, stellte Antrag auf Fahrtkosten zu diesem Vorstellungstermin da dieser potenzielle Ag keine Kosten übernimmt.
JC Herne sträubte sich mit Händen und Füßen! Warum? Herne Nürnberg zu teuer! Vermute ich mal! Nach langem hin und her, Fahrtkosten und eine (1) Übernachtung wurde bewilligt. Antrag auf außerhaus Verpflegung und Geschäftskleidung wurde abgelehnt!
Aus firmeninternen Gründen musste ich länger vor Ort (Nürnberg) bleiben, mir war es nicht möglich Mitarbeiter des JC Herne direkt darüber zu informieren(keine direkte Durchwahl Nr., keine direkte email!) also musste ich mich vor Ort, jetzt und sofort entscheiden, fahre ich vorzeitig wieder nach Herne zurück? Setze ich das Jobangebot aufs Spiel? Oder bleibe ich um das entscheidende Seminar am Mittwoch noch wahrzunehmen, um zumindest eine Chance auf einen festen Job zu haben?
Ich entschied mich zu bleiben! Ich wollte den Job! Obwohl weitere Übernachtungskosten anfallen würden die ich anderweitig kompensieren müsste. Sucht mir private Unterkünfte da alle günstigen Hotels und Pensionen ausgebucht waren (Spielzeugmesse Nürnberg). Übernachtete 2 Nächte in einem China Restaurant (2 Übernachtungen ohne alles zu je 15 €, siehe Quittungen), übernachtete 2 weitere Nächte privat, zu je 15 €, siehe Beleg. Drei (3) weitere Nächte hatte ich 50 € Übernachtungskosten, ohne Nachweis da diese Privatperson keine Rechnung stellen konnte. Rückreise, konnte ich mit einer privaten Person die von Nürnberg in Richtung Hamburg fuhr gegen eine Kostenbeteiligung (80 € ohne Beleg) antreten. Eine Rückfahrkarte (Bahn) hätte 127 € gekostet, diesen Betrag hatte ich aber nicht mehr da durch den längeren Aufenthalt in Nürnberg selbst meine Regelleistung verbraucht war. Es blieb mir somit nur diese Möglichkeit!
Wieder in Herne angekommen teilte ich dem Jc Herne unmittelbar den Stand der Dinge mit. Übermittelte Nachweise per Email über Bahnfahrtkosten (127 €) und Übernachtungskosten. Offensichtlich mal wieder nicht angekommen!?
Desweiteren stellte ich am 20.02.2013 einen Antrag wegen Mittellosigkeit! Wurde bis heute nicht beschieden!

Mehrfach wurde ich durch das JC Herne in die absolute Mittellosigkeit getrieben!
Wurde rechtswidrig sanktioniert, wurde duch das JC Herne fast obdachlos!
Und nun versucht dieses JC Herne mir sozialwidriges Verhalten vorzuwerfen!
Droht mit Totalsanktion!

Hierzu die Vorgeschichte im Anschluss! Später mehr dazu………….
Benutzeravatar
Manni
Forum Admin
 
Beiträge: 161
Registriert: 08.2012
Wohnort: Herne
Geschlecht:

Zurück zu "Fragen und Antworten zu Hartz4 Alg2, Alg1"

 
cron